Fantasy/Utopie Unterhaltungsromane

Plötzlich Banshee

Februar 22, 2017

von Nina MacKay

Klappentext:

Seit sie denken kann, verfügt Alana über eine ziemlich gruselige Fähigkeit: Sie sieht sogenannte Todesuhren über den Köpfen der Menschen, die minutengenau deren Lebenszeit angeben. In ihrem Job als Privatdetektivin ist das zwar einerseits durchaus praktisch, andererseits hat ihre Gabe auch entscheidende Nachteile: Jedes Mal, wenn ihr jemand begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird, kreischt Amanda automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, was zu wahnsinnig peinlichen Situationen führt. Außerdem zieht sie das Unglück magisch an. Das gilt besonders für Beziehungen: Sobald sie mit jemanden zusammenkommt, verkürzt sich dessen Lebenszeit dramatisch. Daher ist ihr das Interesse des attraktiven Police Detective Dylan Shane überhaupt nicht recht. Zugegeben, der hat hauptsächlich Interesse an ihr, weil er sie der Morde verdächtigt, die seit Kurzem in der Stadt passieren. Als dann auch noch immer mehr Leute in Alanas Bekanntenkreis in das Visier des Täters geraten, muss Alana den Mörder aufhalten, um jeden Preis.

Meine Meinung:

“Plötzlich Banshee” startet spannend und reißt mich vom ersten Augenblick an mit. Ich bin sofort in der Geschichte drin. MacKay schreibt witzig und oftmals muss ich im Bett laut lachen, woraufhin mein Liebster immer nur den Kopf schüttelt. 😉 Die Geschichte an sich ist spannend und die Figuren sympathisch, vor allem Hauptcharakter Alana. Enttäuscht war ich jedoch vom Schluss. Das ist ganz klar Geschmackssache. Mir hat er einfach nicht gefallen. Deshalb zieh ich der Geschichte, die ich ansonsten wirklich klasse finde, ein Kleeblatt ab und 15,00 Euro für ein Taschenbuch finde ich auch ein wenig teuer.

Fazit:

an sich lesenswert, jedoch hat mir das Ende nicht ganz so gut gefallen

Über die Autorin:

Nina MacKay, geboren in den ausgeflippten 80er Jahren, arbeitet als Marketingmanagerin, wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet. Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Charakteren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.

Infos zum Buch:

Softcover, ca. 396 Seiten

Verlag: ivi

Genre: Roman

Preis: 15,00 Euro

ISBN: 978-3-492-70393-2

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Tina Juli 10, 2017 at 5:32 pm

    Gruselig und witzig zugleich? Da bin ich jetzt schon neugierig! Ich finde neue Ideen immer toll – es muss ja nicht immer ein Vampir oder ein Zauberer sein

    • Reply Susanne Juli 11, 2017 at 8:18 am

      Hallo Tina,
      stimmt, Vampirgeschichten gibt es eh genug und witzig finde ich es wirklich.
      Liebe Grüße.

  • Reply Daniela Juli 28, 2017 at 7:59 am

    Uhi, das Buch hört sich ja mal lustig an. Ganz anders was ich bisher so gelesen habe! Werde ich auf jeden Fall lesen und hoffen, daß der Schluss meinen Geschmack trifft 🙂
    Danke Susanne für den Tipp!

    • Reply Susanne Juli 29, 2017 at 6:34 am

      Hallo Daniela,
      witzig fand ich es auf jeden Fall und zum Schluss musst du dir einfach selber eine Meinung bilden. 😉
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Susanne

    Leave a Reply