Fantasy/Utopie Lieblingsbücher

Perfect

Mai 4, 2017
Buchrezension von Perfect

von Cecelia Ahern

Erinnerst du dich an  Flawed? Heute gibt´s die Fortsetzung. 😉

 

Darum geht´s:

Nachdem Celestine im ersten Band als fehlerhaft verurteilt und gebrandmarkt wurde und ihr die Gilde schonungslos auf den Fersen ist, flüchtet Celestine zu ihrem Großvater aufs Land und bringt sie beide damit in Große Gefahr. Denn der grausame Richter Crevan setzt alles daran, Celestine in die Finger zu bekommen, um das schreckliche Geheimnis, dass zwischen ihnen steht, zu vertuschen. Obwohl sie große Angst hat, denkt sie nicht daran, sich dem System zu unterwerfen und klein bei zu geben, sondern kämpft. Für sich selbst, für ihre Familie, ihre Mitmenschen und für Gerechtigkeit. Im zweiten Band begegnet sie auch Carrick wieder. Doch wem kann sie trauen, wenn nichts ist, wie es scheint?

Wir fahren auf ein umzäuntes Gelände mit sechs Meter hohem Stacheldraht zu, das stark an ein Gefängnis erinnert. Carrick schaut im Rückspiegel wieder zu mir, wahrscheinlich will er sehen, wie ich reagiere. Seine schwarzen Augen fixieren mich. Es läuft mir eiskalt den Rücken herunter. Ich habe die grundlegendste Regel gebrochen, die Granddad mich gelehrt hat. Traue niemanden.” (Zitat aus dem Klappentext)

Buchvorstellung Perfect Cecilia Ahern

Buchrezension Perfect

Meine Meinung:

Oft finde ich, dass Geschichten, deren Handlung über ein Buch hinausgeht, ab dem zweiten Band schwächer werden. Nicht so “Perfect”. Der zweite und letzte Teil über die Geschichte von Celestine North im Kampf um die Gilde ist mindestens so spannend wie bereits “Flawed”. Aherns Protagonistin wird nichts geschenkt und einige Handlungen und Wendungen im Laufe des Buches haben mich durchaus überrascht. Auch Carrick, der Celestine in der Markierungskammer im ersten Band zur Seite stand, spielt nun eine größere Rolle. Faszinierend finde ich auch die Wandlung von Celestines Mutter im Gegensatz zu der Zeit, bevor ihre Tochter als fehlerhaft verurteilt wurde. Aber ich will an dieser Stelle nicht zu viel verraten.

Mein Fazit:

Wie der Titel schon sagt, PERFEKT!

Über die Autorin:

Cecelia Ahern wurde in Irland geboren. Mit 21 Jahren gelingt ihr der Durchbruch als Schriftstellerin mit ihrem Debütroman “P.S. Ich liebe dich”. Ihre folgenden Romane waren ähnlich erfolgreich und neben ihrem ersten Roman wurde auch “Für immer vielleicht” verfilmt. Die Autorin lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Infos zum Buch:

Hardcover, ca. 480 Seiten

Verlag: Fischer FJB

Genre: Dystopie

Preis:18,99 Euro

ISBN: 978-3841422361

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply