Achtsamkeit

Gemütlicher Advent: mehr Ruhe statt Stress und Hektik

November 29, 2017

Schade, dass sich viele von uns, gerade in der ruhigen Zeit, so vom Stress mitreißen lassen. Dabei ist der Advent doch etwas ganz besonderes. Manche mögen mich vielleicht belächeln, aber ich finde, er steckt voller Zauber und diese Tage haben etwas magisches. Zumindest, wenn man es schafft, zur Ruhe zu kommen und sein Herz zu öffnen. 😉

Ich persönlich liebe diese Zeit und schalte einen Gang zurück, werde ruhig und verbringe die Tage mit Menschen, die ich liebe.

GESCHENKE GESCHENKE GESCHENKE

stehen in unserer Konsumgesellschaft stark im Vordergrund. Klar, so ganz ohne fände ich es auch ein bisschen komisch. Aber muss es wirklich immer so viel sein und noch dazu teuer? Brauchen Kinder so viel Spielzeug? Bei uns fällt die Bescherung sehr überschaubar aus. Meinem Mann und mir ist es wichtig, dass für unsere Kinder, materielle Dinge nicht im Vordergrund stehen und wir versuchen, ihnen das auch vorzuleben. Das heißt nicht, dass wir uns nie etwas gönnen. Nur wir denken gründlich darüber nach und die Freude, wenn wir uns doch etwas kaufen ist dann viel größer. Die Wünsche unserer Kinder sind zum Glück sowieso eher bescheiden. Freunde und Familie bekommen immer etwas selbst gemachtes. Das finde ich sehr schön. Denn in diesen Geschenken steckt ganz viel Liebe und ich möchte den Konsumwahnsinn in unserer Gesellschaft nicht unterstützen.

STRESS UND HEKTIK

Weihnachtsfeiern, Christkindlmärkte, Veranstaltungen in der Schule usw… Puh, kein Wunder das wir gestresst sind. Ach ja, noch in die Stadt um Geschenke und Co. einzukaufen, dabei verzweifelt nach einem Parkplatz suchen, sich zwischen all den Menschen an die Kasse kämpfen und in der Arbeit muss vor Jahresende nochmal alles gegeben werden… Wäre es da ein Wunder, wenn wir alle total gestresst sind und der ganze Zauber dabei verloren geht?

FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN

Oft scheint es so, als würde jeder etwas von uns wollen. Die Verwandschaft besteht darauf, dass wir bei dem Familienessen gefälligst anwesend zu sein haben, die Freundin ist beleidigt, weil wir lieber Zeit für uns hätten, die Kinder wollen Plätzchen backen (leider fehlt es mir hier an Talent und guten Nerven 🙂 ) und wir wollen es jedem Recht machen und Harmonie. Schließlich ist es die Zeit der Liebe.

RUHE

Ja, wo bleibt die Ruhe und was ist mit dem Zauber?

Hier möchte ich dir meine Tipps mitgeben, um den Advent ruhiger und besinnlicher zu gestalten:

  • Für die Geschenke kannst du dir eine Liste machen. Ich schreibe mir den Namen auf und was ich demjenigen schenken möchte. Es müssen keine großen Sachen sein. Ich finde Kleinigkeiten, Zeit oder Selbstgemachtes viel schöner.  Hier findest du noch weitere Ideen. Oder vielleicht selbstgemachte Badezusätze?
  • Ich finde nicht, dass man bei jedem Event dabei sein muss. Stattdessen kannst du dir lieber wenige aussuchen und die dafür richtig genießen. Wenn du keine Lust auf die Weihnachtsfeier in der Firma hast, dann geh nicht hin. 😉
  • Ich meide es, in der Vorweihnachtszeit in der Stadt zu bummeln. Geschenke, die ich nicht selber machen kann, bestelle ich bequem über das Internet. Manche finden das überhaupt nicht nachhaltig. Aber ich wohne sehr ländlich und bin auf ein Auto angewiesen und der Postbote ist eh unterwegs… 😉
  • Wenn du die Möglichkeit hast, benutze öffentliche Verkehrsmittel. Es ist doch echt nervig, wenn man ewig auf einen Parkplatz warten muss.
  • Statt überall dabei sein zu wollen, überlege dir doch eigene Rituale, um zur Ruhe zu kommen. Abends einen Spaziergang zu machen, mit einem guten Buch und einer Tasse Tee auf die Couch, selbstgemachten Apfelpunsch…  Hier findest du zum Beispiel unser Adventsritual.
  • Lass das Internet und den Fernseher öfter aus!
  • Auch wenn es nicht leicht fällt: sich einfach mal trauen, NEIN zu sagen
  • Nimm dir Zeit für dich selber und genieße ein schönes Bad und tue dir Gutes.
  • Verbringe die Tage mit positiven Menschen, die dir am Herzen liegen.
  • Leider können wir es nicht allen Recht machen. Bei uns gibt`s auch in dieser Zeit hin und wieder Zoff und Zankereien. Seit ich nicht mehr auf absolute Harmonie bestehe, kann ich das gelassener sehen. 😉

Und wie ist das bei dir so? Gemütlichkeit oder Stress?

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply