DYS Nachhaltigkeit

DYS-Steckenpferde Dolly und Johnny

November 28, 2016

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine DYS-Idee von meiner Freundin Cini vorstellen: selbstgemachte Steckenpferde. Meine Freundinnen haben sie Dolly und Johnny getauft. 🙂

(Danke Cini, dass du extra alles durch die halbe Stadt für mich geschleppt hast.;))

Ihr braucht:

img_06031

  • gerade Stecken
  • Socken (Größe 43/46)
  • Füllwatte
  • Wolle für die Haare
  • Stopfnadel
  • Schere
  • Knöpfe
  • Filzkleber (man nimmt die oft, damit ein Stuhl nicht verrutscht)

So wird´s gemacht:

Die Socken mit der Füllwatte ausstopfen. Auf die Ferse sollen später die Ohren kommen. Anschließend “Pferdebacken” formen. Die gefüllte Socke auf den Stecken stülpen, den Rest mit Watte auffüllen und mit Wolle umwickeln und verschließen.

Die Wolle für die Mähne zuschneiden. Die Länge könnt ihr euch selbst aussuchen. Anschließend die Wollfäden mit einer Stopfnadel durchfädeln (denkt daran, dass auf die Fersen später noch die Ohren kommen) und verknoten. Ihr könnt einen Scheitel machen oder eine wilde Mähne. Euerer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die Ohren werden gehäkelt oder gestrickt (ein Dreieck, Größe beliebig). Wenn ihr weder das ein oder andere könnt, dann kann man die Ohren auch aus Pappe basteln und anschließend festtackern. Oder vielleicht kennt ihr jemanden, der euch helfen kann?

Dann kommt das Zaumzeug dran. Hierfür einfach eine Wolle in einer beliebigen Farbe verwenden und so darum wickeln und befestigen, dass es aussieht, wie das Zaumzeug von einem Pferd.

Schließlich werden noch zwei Knöpfe als Augen befestigt, zwei Filzkleber oben drauf und eine Pupille gemalt. Ihr könnt aber auch einfach nur zwei Knöpfe verwenden, was euch besser gefällt.

Dolly hat noch ein Einhorn. Das wurde ebenfalls gehäkelt und ein wenig mit Watte gestopft und festgenäht.

 

Ich hoffe, es ist verständlich und erklärt sich anhand der Bilder. 😉 Denn Bastelanleitungen schreibe ich eher selten. Aber diese Idee finde ich einfach toll. Ihr nicht auch?

Einen guten Start in die neue Woche,

eure Susanne

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply